FAQ

Was ist Psychotherapie und was wird hier gemacht?

In der Psychotherapie werden psychische Erkrankungen und ihre Begleiterscheinungen behandelt. Hierbei werden verschiedenste Methoden und Strategien angewendet. Es ist auch eine Hilfe zur Selbsthilfe und Persönlichkeitsentwicklung.

Was ist Verhaltenstherapie?

Zitat der Österreichischen Gesellschaft für Verhaltenstherapie:

„Verhaltenstherapie ist eine Form von Psychotherapie, mit der verschiedenste Probleme wie Ängste, Depressionen, Süchte o.ä. behandelt werden. Im Gegensatz zu anderen Psychotherapie-Richtungen legt eine Verhaltenstherapie den Fokus nicht primär auf die Vergangenheit der Klient:innen, sondern strebt vorrangig danach, ihr aktuelles Verhalten und ihre Einstellungen zu beleuchten, um sie bei einer positiven Veränderung zu unterstützen.

Die Therapie wird jeweils individuell angepasst, die Klient:innen bei jedem Schritt aktiv und transparent eingebunden. Durch das Einbeziehen von neuen Erkenntnissen aus Psychologie, Medizin, Soziologie und anderen Wissenschaftsrichtungen entwickelt sich die Verhaltenstherapie stetig weiter.“

Link: https://www.oegvt.at/verhaltenstherapie/ (7.6.2024)

Wie läuft eine Psychotherapie ab?

In der Psychotherapie werden je nach individueller Problemlage, Ziele festgelegt und ein persönlich angepasster Behandlungsplan erarbeitet. Es finden hier einmal wöchentlich, bei Bedarf auch mehr, 50-minütige Sitzungen im Einzel- oder Gruppensetting statt.

In der Kinder- und Jugendlichen- Psychotherapie gibt es regelmäßige Bezugspersonen-Gespräche ( hier die Erziehungsberechtigten).

Wieviel kostet eine Psychotherapie-Sitzung und wann finden diese statt?

Die Kosten und Termine erhalten Sie auf Anfrage (E-Mail/Telefon)!

Gibt es Krankenkasse-Plätze oder Sozialtarife?

Derzeit gibt es keine Krankenkasse-Plätze oder Sozialtarife.